All news
15 Juni 2020

NEWSLETTER KW 22/2020

1. Umsatzentwicklung ausgewählter Produktgruppen auf amazon.de

In der Kalenderwoche 22 hat der Index* im Vergleich zur Vorwoche -0,7% verloren. Die treibende Kategorie, die für diese Entwicklung verantwortlich war, ist: Garten (Umsatzrückgang von -31,4%). Der Grund für die negative Entwicklung war die Nicht-Verfügbarkeit von Top Seller Produkten auf amazon.de (wie z.B. Rasenmäher). Alle anderen Kategorien haben in der Kalenderwoche 22 ein Umsatzwachstum von durchschnittlich 6,0% gezeigt. Die stärksten Kategorien waren Haustier (Umsatzwachstum 11,8%) und Baumarkt (Umsatzwachstum 10,0%). Die Nachfrage in den saisonalen Kategorien war bis auf einzelne Ausnahmen in den letzten Wochen sehr stark und der negative Trend wird durch die schwankende Verfügbarkeit von Topsellern getrieben. Daher ist es essenziell wichtig, dass ein adäquates Forecasting für diese Artikel angewandt wird. Wären die Topseller aus dem Bereich Garten verfügbar gewesen, wäre der Gesamtindex um ca. 3,4% gestiegen.

2. Konsumklima Index GfK – Stimmung steigt

Die Konsumstimmung sank aufgrund der Coronakrise im April stark laut einer GfK-Konsumklimastudie. Konjunktur-, Einkommenserwartung als auch Anschaffungsneigung legen jetzt wieder leicht zu. Die GfK prognostiziert für Juni 2020 einen Wert von -18,9 Punkten, der dadurch 4,2 Punkte im Vergleich zum Mai (23,1 Punkte) zulegt.
Die Konjunkturaussichten haben sich leicht verbessert und liegen nun bei -10,4 Punkten. Die Einkommenserwartung liegt nur noch bei -5,7 Punkten und die Anschaffungsneigung legt zu auf 5,5 Punkten. Dennoch liegen alle Indikatoren weit unter dem Vorjahreswerten.
Weitere Informationen dazu hier

3. Kunden wünschen sich Webshops als digitalen Zwilling der Filiale

Kunden wünschen sich einen „digitalen Zwilling“ des Webshops der Filiale, dennoch sind noch viele Kundenwünsche unerfüllt laut dem „Omnichannel Readiness Index“. Auf Platz 1 der Top Händler nach Omnichannel-Reife liegen Hornbach und OBI (78,3%). Die Performance und Potenzialnutzung haben bei den untersuchten Händler Optimierungsmöglichkeiten: Nur knapp die Hälfte der 45 untersuchten Händler nutzen eigene Fotos, obwohl diese die Kaufentscheidung beeinflussen. Zu kritischen Zeiten wünschen sich Kunden eine klare Angabe zu Öffnungszeiten auf Google Maps. Kunden fehlt das Anprobieren und Fühlen der Ware, daher liegt der Wunsch von Kunden auch weiterhin auf Click & Collect oder Zahlung bei Abholung. Bzgl. Zustellung wünschen sich 84% der befragten Konsumenten eine uneingeschränkte Gratis-Zustellung, 66% eine Auswahl von Express und Standard Lieferung, 82% wollen wissen wann der genaue Zustellungstag ist und 58% favorisieren online einen Rückruf anfordern zu können.
Weitere Insights dazu hier

*Die IFC hat einen Index erstellt, mit dem die aktuelle Umsatz-Entwicklung auf amazon.de für bestimmte Produktkategorien berechnet wird. In dem Index werden wöchentlich ca. 7 Tsd. Artikel aus 6 Amazon Hauptkategorien (Küche & Haushalt, Baumarkt, Garten, Baby, Sport und Haustier) ausgewertet. Das Index Modell gewichtet die wöchentliche %-Umsatzveränderung der Kategorien unter Berücksichtigung des Gesamtumsatzanteils der jeweiligen Kategorie.

Wenn Sie zu den genannten Themen mehr Informationen haben möchten, schreiben Sie uns gerne direkt an.

Follow us on Linkedin

ES KANN INTERESSANT SEIN

NEWSLETTER KW 27/2020

In der Kalenderwoche 27 hat der Index* im Vergleich zur Vorwoche 21,6% gewonnen. Die treibenden Kategorien, die für diese Entwicklung verantwortlich waren, sind: Küche, Haushalt & Wohnen (Umsatzwachstum von 19,6%) und Garten (Umsatzwachstum von 46,6%). Der primäre Grund für das Wachstum war die starke Nachfrage von saisonalen Produkten aus dem Bereich Garten aber auch aus […]

Read more

Einbruch im E-Commerce, doch bestimmte Branchen profitieren von der Krise

Auch wenn der BEVH einen Einbruch des E-Commerce im März um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum aufzeigt, wächst das Versandvolumen weiter. Logistikunternehmen wie Hermes, Deutsche Post DHL Group (DPDHL), Ondemandcommerce (ODC) oder Liefery verzeichnen massive Steigerungen. Entsprechend BEVH profitieren hiervon jedoch aktuell nur Online-Anbieter, die Lebensmittel, Drogeriewaren, Medikamente und Do-it-yourself- beziehungsweise Baumarkt-Sortimente führen. Auch […]

Read more

NEWSLETTER KW 29/2020

In der Kalenderwoche 29 hat der Index* im Vergleich zur Vorwoche 49,2% gewonnen. Die treibenden Kategorien, die für diese Entwicklung verantwortlich waren, sind: Küche, Haushalt & Wohnen (Umsatzwachstum von 59,1%) und Baumarkt (Umsatzwachstum von 372,0%). Die primären Gründe für das Umsatzwachstum waren 1) die allgemeine Nachfrage Steigerung von saisonalen Produkten und Produkten für den täglichen […]

Read more
Beachten Sie

Diese Website oder Tools von Drittanbietern für diese Website verwenden Cookies, die für ihr Funktionieren erforderlich sind und die zum Erreichen, der in den Cookie-Richtlinien angegebenen Zwecke erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen / Cookies.

Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies durch das Schließen dieses Hinweises, indem Sie auf dieser Seite blättern, auf einen Link oder eine Schaltfläche klicken oder auf andere Weise weiter surfen.

Niemand liebt Pop-Ups

Nun, da wir hier sind, sage ich Ihnen, wenn Sie "Input Factor Consulting" mögen, sollten Sie unsere E-Mail-Liste ausprobieren. Wir senden Ihnen nur eine E-Mail pro Monat mit den neuesten Nachrichten zu E-Commerce, Amazon und unserem Unternehmen.